WORKCAMP PARQUET 2017

vše k WORKCAMP PARQUET najdete zde | alles zum WORKCAMP PARQUET finden Sie hier: www.workcamp-parquet.cz
Tisková zpráva v češtině je zde
Junge Parkettläger Europas helfen dem Dahlener Schloss im alten Glanz zu erscheinen
Am internationalen Bildungsprojekt WORKCAMP PARQUET nehmen aktuell elf Länder teil

Dahlen, (Sachsen, Deutschland) 27.01.2017 – Das diesjährige internationale Bildungsprojekt  WORKCAMP PARQUET wurde in diesen Tagen eröffnet. Mit der symbolischen Schlüsselübergabe an den Bürgermeister von Dahlen Matthias Löwe wurde das WORKCAMP PARQUET 2017 offiziell eröffnet. Den Schlüssel haben die Organisatoren des Projekts Rene Caran, Steve Klose und Michaela Reichlova auf dem Schloss Dahlen den Vertretern der Stadt übergeben.

Junge Parkettleger und Meister aus ganz Europa werden sich dieses Jahr im Rahmen des Projekts WORKCAMP PARQUET auf dem Schloss Dahlen treffen. Die Teilnahme haben Parkettleger aus elf Ländern zugesagt, von Deutschland bis Rumänien. Es werden noch einige Teilnehmer hinzukommen, um in der Woche das Versailles Parkettmuster im Kaisersaal und ein Muster im Sinne der alten Saalmuster im Spiegelsaal
zu verlegen.

Das WORKCAMP PARQUET 2017 beginnt am 2.9. und endet zeitgleich mit dem Tag des Denkmals am 10.9.2017. Im Schloss, um dessen Aufbau sich die Stadt Dahlen und der Schloss- und Parkverein Dahlen e.V. bemühen, treffen junge Parkettleger, Meister und Berufsschullehrer zusammen. Es sind Teilnehmer aus Deutschland, Tschechischer und Slowakischer Republik, Österreich, Schweiz, Italien, Rumänien, Holland, Polen und Russland.

„Die Hauptarbeit erwartet uns im Kaisersaal, wo wir den Untergrund vorbereiten müssen und dann aus angelieferten Stäben das Versailles Muster anfertigen, verlegen, schleifen und versiegeln müssen“ sagte zur der Arbeit der Teilnehmer Rene Caran, der Hauptorganisator des Events.

„Der zweite Teil unserer Arbeit ist der Herstellung des Parkettbodens nach Vorgabe im Spiegelsaal. Dieses wird sozusagen im Rahmen eines “Workcamp im Workcamp” durchgeführt. Bei dieser Verlegung können Teilnehmer mitmachen, die nicht die gesamte Woche dabei sein können“ sagt Ernst Müller vom Team der Organisatoren und Parkettleger Meister, der in Ehingen an der Gewerblichen Schule nicht nur junge Parkettleger sondern auch Parkettmeister unterrichtet.

Nicht nur die Hilfe bei der Erneuerung eines Denkmals, sondern auch das Miteinander der jungen Parkettleger, welches jedes Jahr im einen anderen Land stattfindet, hat eine große Bedeutung. „Es treffen hier junge Parkettleger auf erfahrene Meister. Getauscht werden Informationen nicht nur untereinander, sondern auch zwischen den Parkettlegern aus verschiedenen Ländern,” erklärt die Bedeutung dieses Treffens Michaela Reichlova.

Der Untertitel der Veranstaltung ist „Unterricht etwas anders“. Einige der jungen Parkettleger realisieren solch einen Parkettfußboden das erste Mal auf einer realen Baustelle, auf einem Schloss. „Das Schloss Dahlen, wo das diesjährige WORKCAMP PARQUET stattfindet, ist jetzt schon für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Ergebnis der einwöchigen Arbeit der Teilnehmer wird die Öffentlichkeit erst am Tag des Denkmals zu sehen bekommen. Ein großer Anteil an der Entscheidung die Veranstaltung in Dahlen durchzuführen, steht der Stadt Dahlen und dem Schloss- und Parkverein Dahlen e.V. zu,” betonte Steve Klose, Parkettmeister aus Dahlen.

Die Unterstützung der Partner und Sponsoren macht solch eine Veranstaltung erst möglich. Man kann hier das Miteinander von Handwerk und Industrie auf einer gemeinsamen Plattform sehr gut erkennen, wobei ein bleibender Wert in Form des Schlossparketts entsteht.

Über die Stadt Dahlen:

  • Fläche: 71,68 m2, Einwohnerzahl 4843 (Stand 31.12.2008), Ortsname: Dahlen, Sachsen, Status: Stadt, Landkreis: Landkreis Nordsachsen, Bundesland: Sachsen, http://www.heidestadt-dahlen.de

Über das Schloss Dahlen:

  • 1744-51  Reichsgraf Heindrich von Bünau lässt das neue Schloss und die Wirtschaftsgebäude bauen.
  • 1945  Die Familie Sahrer von Sahr verlässt nach einer WARNUNG das Schloss Dahlen und entgeht dadurch einer Verhaftung und der Deportation.
  • 1945-1973  Kinderferienlager, Polizeischule, Fachschule für Bäcker und Konditoren, Ingenieurschule für Fleischwirtschaft
  • 1973  Am 20. März brennt das Dahlener Schloss ab
  • bis 1989  Ruine, die laut Beschluss des Rates des Kreises Oschatz noch 1989 beseitigt werden sollte
  • 1990-94  erste Räumungsarbeiten und Einbau von Spannkeramikdecken mit prov. Pappeindeckung
  • 2008  Der Vertrag mit der Stadt Dahlen läuft am 31.12.2008 aus.
  • 3.1.2009  Gründung des Schloss- und Parkvereins Dahlen e.V. in den Kellerräumen des Dahlener Schlosses.
  • Nach und nach wurden Decken, Dächer und Fenster erneuert. http://www.schloss-dahlen.de

Mehr Infos über das WORKCAMP PARQUET:

  • 2015 Rumänien | 2016 Tschechische Republik | 2017 Deutschland | 2018 Süd Tirol (in Planung) | 2019 Niederlande (in Planung) | 2020 Slowenien (in Planung)
  • internationales Bildungsprojekt fokussiert auf die außerschulische Ausbildung der Parkettleger
  • die Veranstaltung dauert eine Woche und wird von Handwerksmeistern geleitet
  • der Unterricht findet an realen Baustellen statt
  • das fertige Werk bleibt ein fester Bestandteil des Objekts
  • geeignet für Lehrlinge, Absolventen und Praxislehrer
  • Unterstützung des Handwerks
  • Motivation zur Ausbildung im Handwerksbereich und dem Verbleiben im handwerklichen Gewerbe
  • Ausbau der sozialen und kommunikativen Kompetenzen
  • Bildung einer Plattform zur Schaffung von Erfahrung, Wissen und Fähigkeiten im Handwerk
  • Förderung der Toleranz  und Empathie bezüglich der  Unterscheide
  • verstärktes Einbinden der Industriebetriebe in handwerkliche Bildungsprojekte

Das Organisatoren Team:

workcamp.parquet@gmail.com | www.workcamp-parquet.com

  • René Caran (senior project manager) +420 603 504 799
  • Michaela Reichlová (project coordinator) +420 603 219 537
  • Steve Klose (local coordinator) +49 178 352 2015
  • Ernst Müller (technical supervision) +49 177 747 8045